Schulsozialarbeit

Schulsozialarbeit an der Overbergschule

Die Schulsozialarbeiterin Bianca Fedler und der Schulsozialarbeiter Christian Pille sind in ihrem Aufgabenbereich Ansprechpartner für alle Schülerinnen und Schüler, für die Elternschaft und für das Lehrerkollegium an der Overbergschule.

 

     

 

 

 

bianca

 

 


chpille

   Bianca Fedler   

bianca.fedler(at)web.de

Christian Pille

C.Pille(at)gmx.de

 

                                     

 

 

 

 

 

 

Anmeldungen, Informationen und Allgemeine soziale Beratung

Frau Bianca Fedler und Herr Christian Pille

 

Raum 012

Tel.: 02382/ 43 06

Die Schulsozialarbeit setzt in erster Linie auf Vertrauen und Freiwilligkeit, auf Ganzheitlichkeit und Allparteilichkeit. Die Schulsozialarbeit unterliegt den Grundsätzen der Schweigepflicht.

Die Schülerinnen und Schüler der Overbergschule können die Schulsozialarbeiter während der gesamten Schulzeit erreichen, sowie zu festen Sprechzeiten, die an der Bürotür vermerkt sind. Natürlich finden aber auch direkte krisenintervenierende Gespräche statt.

Die Eltern können die Schulsozialarbeiter nach Anmeldung mittwochs von 13:30 – 15:00 Uhr und freitags von 8:00 – 10:00 Uhr erreichen sowie nach Vereinbarung.

Alle Gespräche werden natürlich vertraulich behandelt.

 

Schwerpunkte der Schulsozialarbeit sind unter anderem:

Beratung und Einzelfallhilfe

  •       Schülerberatung bei Schulschwierigkeiten

  •       Elternberatung bei Erziehungsfragen und Schulschwierigkeiten

  •       Vermittlung bei Konflikten zwischen SchülerInnen, LehrerInnen
     und Eltern

  •        Vermittlung zu anderen sozialen Diensten

Projektarbeit

Soziales Lernen

  •        Anleitung Initiierung von gruppendynamischen Prozessen
  •       Förderung von Akzeptanz und Partizipation
  •       Förderung der Kommunikations-, Konflikt- und Entscheidungsfähigkeit
  •       Erlernen von Selbstverantwortung und Verantwortung gegenüber
     der Gruppe
  •       Lions Quest Programm in Jahrgang 5 – 7 in Kooperation mit
     dem Klassenlehrer
  •       Ausbildung der Streitschlichter und Medienscouts

Soziale Gruppenarbeit

  •       Kooperatives  Konfliktlösetraining in  einzelnen Jahrgängen
  •       Förderung der Klassengemeinschaft und der sozialen Kompetenz
  •       Projekteinheiten zu Thema wie Mobbing, Gewalt, Drogen

Freizeitarbeit

  •  Aktive Pausengestaltung

        Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 können in den Pausen
    ein Bewegungsangebot wahrnehmen.

  •      Aktionen wie Spielnachmittage, Internetcafé,
    Theaterworkshops etc. finden bei Bedarf statt.

  

Prävention

  •        Sozialarbeiterische Angebote, um die persönliche, soziale, schulische und berufliche Entwicklung der Schüler zu unterstützen

  •        Projekteinheiten zur Suchtvorbeugung in Eigenregie oder durch den Arbeitskreis Jugend- und Drogenberatung im Kreis Warendorf e.V.

  •        Projekteinheiten zur Sexualprävention im Jahrgang 7 durch die Beratungsstelle VARIA

  •        Projekteinheiten zur Gewaltprävention werden in Kooperation mit dem Kommissariat Vorbeugung der Kreispolizeibehörde Warendorf durchgeführt

  •       Projekttage zum Thema Gewaltprävention werden durch das Jugendamt der Stadt Ahlen durchgeführt

 

Kooperation mit anderen Trägern

  •       Arbeitskreis Schulsozialarbeit Ahlen
  •       Arbeitskreis Schulsozialarbeit des Kreises Warendorf
  •       Gewalt (-präventives) Netzwerk Ahlen - PIA
  •       Jugendamt der Stadt Ahlen
  •       Caritas
  •       Beratungsstelle VARIA
  •       pariSozial
  •       Kommissariat Vorbeugung der Kreispolizeibehörde des Kreises Warendorf
  •       Jugendrotkreuz Münster
  •       asb Münster
  •       Aids-Hilfe Ahlen
  •       Drogenberatungsstelle Ahlen
  •       Donum Vitae

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zusätzliche Informationen